Blandina Gellrich - HeilSein, Medialität und Spiritualität
Blandina Gellrich - HeilSein, Medialität und Spiritualität

Newsletter und Aktuelles von Licht der Seele

Es gehört zu dem Dienst von Blandina Gellrich in der heutigen Zeit auf Erden über die momentane Energiequalität zu informieren. Wenn Sie in den E-Mail-Verteiler (Newsletter 1x monatlich) aufgenommen werden möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail an kontakt@licht-der-seele.net oder nutzen Sie das Kontaktformular auf der Webseite. (Bitte mit Vor- und Nachnamen und E-Mail-Adresse)

 

Ein Abmeldelink ist unten in jedem Newsletter enthalten.

 

Um den LeserInnen meiner Newsletter diese Zeitqualität, die mitunter etwas anstrengend für den physischen Körper ist, etwas zu erleichtern, gibt es mit jedem Newsletter eine kleinere oder größere kostenfreie Fernbehandlung. Diese werden für Jeden, der zum Zeitpunkt des Absendens des entsprechenden Newsletter im E-Mail-Verteiler ist, in eine Zeitschleife zum Selbstabruf gegeben. Die Zeitschleifen bleiben 14 Tage aktiv. Was dann nicht abgerufen worden ist, löst sich automatisch auf.

als pdf-Dokument Newsletter Juni 2017
Newsletter.Juni 2017.pdf
PDF-Dokument [1.2 MB]

Newsletter – 16.06.2017

 

Hallo Ihr Lieben,

M20 – Friedensmeditation in Hamburg im Wrage-Seminarcenter komplett kostenlos: Hamburg meditiert während des G20 Gipfels für Liebe und Frieden am 7./8. Juli 2017, jeweils von 9-19h (20 Stunden mit 20 verschiedenen spirituellen Lehrern aus der Hamburger Szene). Ich selbst werde eine geführte Meditation mit heilerischen Elementen anbieten. Tag/Uhrzeit ist noch nicht bekannt. An alle HamburgerInnen: setzt ein Zeichen und nehmt zahlreich teil !!! https://wrage.de/index.php?id=91&uid=&L=0

Aufgrund der zahlreichen Straßensperrungen (auch für Fußgänger, wenn Politiker und andere mit Konvois zu den Messenhallen oder zu den Hotels fahren) am besten mit der U1 bis Hallerstraße fahren und von dort zu Fuß weiter.

 

Zeitqualität – Ausschnitte aus meinem Blog: http://licht-der-seele.net/blog/

 

momentane Zeitqualität

16. Mai 2017

Kurz vor dem Stier-Vollmond (10. Mai), aber vor allen Dingen gleich danach, begann sich eine neue (innere) Ebene zu zeigen. Eine neue Ebene heißt, Teile vom Höheren Selbst nehmen im Körper Platz. Es ist nicht immer so deutlich fühlbar, so intensive Transformationen wie jetzt - die viele Menschen betrifft - sind eher selten. Daher sind sie ein Geschenk. Allerdings heißt es, altes Gepäck loszulassen. … weiter im Blog: https://www.licht-der-seele.net/blog/

 

Neumond 25. Mai 2017

20. Mai 2017

Der Neumond am 25. Mai (Himmelfahrt-Feiertag) lädt Dich ein, Deinen Gedanken eine neue Richtung zu geben. Nutze die Energie dieses Neumondes, um mehr über Gedanken, wie sie entstehen und was sie bewirken, zu lernen. Nutze dafür z.B. Nachtarbeit, indem Du bewusst Deinen Fokus darauf setzt, darüber während der Nachtarbeit mehr zu erfahren. Lerne Gedanken zu steuern, indem Du Gedanken als eine Energie erfährst, die bewegt - Deinen Geist, Deine Kräfte und auch Materie. Eine Heilerin/ein Heiler braucht klare Gedanken, um zusammen mit hingebungsvoller Liebe und ggf. energetischen Techniken bei Klienten etwas zu bewegen. Finde Momente von Stille in Dir, die Dir ermöglichen wahrzunehmen, welche Richtung Deine Gedanken nehmen und welche emotionale Energie sie in sich tragen. So kann dieser Neumond, wenn Du dazu bereit bist, Dich tiefer mit Deiner neuen spirituellen Ebene verwurzeln. 

 

Vollmond 9. Juni 2017

5. Jun 2017

Die Vollmondenergie, die bereits 3 Tage vorher und noch 3 Tage danach sehr intensiv zu fühlen ist, lädt dich zu neuen Erkenntnissen ein und mehr von deinem spirituellen Selbst auch im Alltag zu verkörpern. Du bist mit spirituellen Erkenntnissen, die du aus deinen voran gegangenen Inkarnationen gewonnen hast, in dieses Leben gekommen und wolltest diese vertiefen und erweitern. Dies ist ein dynamischer Prozess. Oftmals sind wir im Alltag so gefangen, dass wir den Kontakt zum spirituellen Selbst verlieren. Damit verlieren wir aber auch den Kontakt zu der natürlichen schöpferischen Energie, den Selbstheilungskräften und der uns innewohnenden Intelligenz. Wünsche werden zu Bedürfnissen, die mit Angst, Mangel, Ohnmacht, Schuld und ähnlichem verbunden sind. Das ist menschlich. Wachstum - und das Kreieren von Möglichkeiten und neuen Gelegenheiten - geschieht dann, wenn wir Situationen neue Bedeutungen geben, andere als die, die wir ihnen bisher gegeben haben.  

Dieser Vollmond lädt Dich ein, Dein spirituelles Selbst mit dem menschlichen Selbst, das oftmals kämpft, tiefer zu verbinden, um so zu neuen Erkenntnissen zu gelangen und dein alltägliches Selbst in eine höhere Schwingung zu bringen. … weiter im Blog: https://www.licht-der-seele.net/blog/

 

Zeitqualität

13. Jun 2017

Beim letzten Seminar habe ich physisch demonstriert, was Sichtweisen/Blickwinkel sind. Ich hatte mich teilweise hinter die Flipchart gestellt und von dort in den Seminarraum geschaut. Damit war ein Teil des Raumes - und auch die TeilnehmerInnen und alles andere was sich darin befindet - nicht sichtbar. Es war für den Blick nicht vorhanden. Im Mai und Juni haben sich für viele die Sichtweisen und Blickwinkel ausgedehnt, weil ein Teil des Höheren Selbstes und des allumfassenden Geistes im Körper Platz genommen hat. Dies war möglich, weil sich einige der Ängste und Zweifel aufgelöst hatten, indem sie losgelassen wurden. Für manche fühlte es sich als ein Schritt an, der quasi über Nacht geschah. Dies war möglich, da viele Jahre hartnäckig daran gearbeitet worden ist und viele Prozesse durchlaufen wurden. Dies ist jetzt die Ernte. Dadurch, dass der Blick jetzt weiter geworden ist, sehen viele Dinge anders aus. Es wird mehr gesehen bzw. wahrgenommen, dadurch entstehen neue Zusammenhänge. Die Folge sind veränderte Gedanken, die andere Formen erschaffen. Oftmals sind kleinere Wirkungen im Alltag sichtbar. In Begegnungen mit anderen Menschen ist es freundlicher, es ist an verschiedenen Stellen ein Flow bemerkbar, eine tiefe Entspannung ist körperlich da. Dies ist der Anfang zu einem nächsten Schritt in der Entwicklung von vielen Menschen.

Dazu passt sehr gut der Vortrag zum Zwillings-Vollmond von Silke Schäfer. Viel Freude mit dem youtube-Video.

 

 

Nach den aktuellen Angeboten noch etwas zur allgemeinen Zeitqualität und zu den Auswirkungen im Alltag zur Inspiration.

 

Um den LeserInnen meiner Newsletter diese Zeit etwas zu erleichtern, gibt es 1x monatlich eine kostenfreie Fernbehandlung. Ich stelle diese jeweils für Jeden, der zum Zeitpunkt des Absendens des entsprechenden Newsletter in meinem E-Mail-Verteiler ist, in eine Zeitschleife zum Selbstabruf. Die Zeitschleifen bleiben 14 Tage aktiv. Was dann nicht abgerufen worden ist, löst sich automatisch auf.

Für die heutige Fernbehandlung gibt es eine ca. 20minütige Heilbehandlung „Initiierung neuer Blaupausen für die Regeneration und Verjüngung des physischen Körpers“. Dies ist einer der Bestandteile für die monatliche Fernbehandlung „energetische Verjüngung“. https://www.licht-der-seele.net/fernbehandlungen/energetische-verj%C3%BCngung/

 

Rufe diese Heilbehandlung mit folgenden Worten ab „ Ich rufe jetzt meine Heilbehandlung Juni von Blandina ab“ und genieße es.

 

Kostenlose Energieübertragung für Tiere:

Jacqueline Sens arbeitet seit vielen Jahren als Schamanin für Tiere und ist eine langjährige Freundin von mir. Tiere lieben sie und vertrauen ihr. Jede Woche arbeitet sie mit verschiedenen energetischen Heiltechniken mit Tieren in der Gruppe, wobei sie sich individuell mit jedem einzelnen Tier verbindet. Dies ist eine kostengünstige Möglichkeit (kleiner monatlicher Geldausgleich), wenn Dein Tier oder Deine Tiergruppe Heilung oder einen Energieschub braucht. Auch Tiere gehen wie jeder Mensch durch Prozesse. Diese regelmäßigen Übertragungen unterstützen die Tiere in ihrer Transformation, im täglichen Leben und bei gesundheitlichen Herausforderungen. Sie geben Kraft und Energie in diesen bewegten Zeiten.

Am Sonntag, 25.06.2017 gibt es für alle Tiere, die dabei sein möchten, eine kostenlose Energieübertragung. Anmeldung muss allerdings vom Tierhalter möglichst frühzeitig per Mail erfolgen, spätestens jedoch am 23.06.2017. Alle Informationen zu diesem Angebot und Kontaktmöglichkeiten findest Du hier: http://www.tierschamane.de/aktuelles/

 

 

Neu: MP3-Fernkurs im Selbst-Studium: Lerne schamanisch Reisen und erlebe Einweihungen, Initiationen und Heilbehandlungen. 10 % Einführungs-Rabatt bis 31.08.2017 auf das Basis-Modul.

Dieser MP3-Fernkurs im Selbst-Studium begleitet Dich über viele Jahre. Die einzelnen MP3-Downloads können zum Holen von weiteren Krafttieren immer wieder genutzt werden, genauso wie die verschiedenen Heilbehandlungen für weitere Symptomatiken. Beim Anhören bist Du in einem geschützten Raum und die MP3's sind energetisiert. Statt live Trommeln habe ich ruhige meditative Musik im Hintergrund gewählt. Dadurch war es mir möglich die schamanischen Reisen genau anzuleiten und für Dich den Fokus während der gesamten Reise zu halten.

 

Ich habe im Laufe ihres Lebens verschiedene schamanische Richtungen studiert. So ist dieser MP3-Fernkurs eine Mischung unterschiedlicher Stile und ich habe meine eigene "schamanische Note" da mit hinein gebracht.

Ausführliche Informationen und den ersten MP3 kostenlos zum Anhören und Downloaden (ist für alle eine wunderschöne geführte Meditation – egal ob Du dann später schamanisch reisen möchtest oder nicht): https://www.licht-der-seele.net/fernkurse/schamanisch-reisen-lernen/

 

 

Weitere interessante Fernkurse (Selbststudium) zum Thema Channeln lernen, spirituelle Entwicklung und tiefer ins Herz zu gelangen: http://www.licht-der-seele.net/fernkurse/

 

 

Monatliche Service-Fernbehandlung für meine Kunden: Nähere Informationen sind hier zu finden: http://licht-der-seele.net/newsletter-service/service-fernbehandlungen/

 

 

Kostenlose Geschichten und ähnliches: http://licht-der-seele.net/newsletter-service/

Bei Interesse bitte links in der Navigationsleiste jeweils klicken.

 

 

Aktuelle Seminare und Fernbehandlungen bis Ende Juli 2017:

Anmeldungen für Seminare und Fernbehandlungen: Falls nicht bekannt, bitte hier informieren: http://licht-der-seele.net/home/anmeldungen-seminare-und-fernbehandlungen/

Bei den meisten Seminaren und Fernbehandlungen sind Anmeldungs- und Zahlungsinformationen nach der Beschreibung zu finden.

 

Informationen zur Fernteilnahme bei Seminaren: http://licht-der-seele.net/seminare/fernteilnahme-bei-seminaren-alle-wichtigen-informationen/

 

Informationen zur Zeitschleife bei Fernbehandlungen: http://licht-der-seele.net/fernbehandlungen/

 

Wiederholer-Ermäßigung bei Seminaren: WiederholerInnen erhalten bei Seminaren ab einem Geldausgleich von 50,- Euro 50 % Ermäßigung auf den Seminarpreis. Teile in dem Fall mit Deiner Anmeldung mit, wann Du das Seminar bereits besucht hattest. Gilt nicht für Youthing Ceremony und Fernbehandlungen. Nicht kombinierbar mit Ermäßigungen im Rahmen der Jahresausbildungen.

 

 

Mittwoch, 21.06.2017, Zeitschleife zum Selbstabruf „kristalline Verjüngung“: http://licht-der-seele.net/fernbehandlungen/kristalline-verj%C3%BCngung/

 

Mittwoch, 05.07.2017, 21 Uhr Fernbehandlung „energetische Verjüngung“: http://licht-der-seele.net/fernbehandlungen/energetische-verj%C3%BCngung/

 

Sa/So, 15./16.07.2017, jeweils 11 – ca. 16/17 Uhr „Visionskraft – eine Initiation“ (Fernteilnahme möglich): https://www.licht-der-seele.net/seminare/seminare-spirituelle-entwicklung-2017/visionskraft-eine-initiation-weseminar-15-u-16-07-2017/

Dieses Seminar hat das Ziel, Dich stärker in Deine schöpferische Kraft zu bringen. Es ist insgesamt eine Initiation. Die Energien der Einweihungen und meditativen Reisen sind schamanisch. Allerdings ohne live trommeln. Das Beispiel einer Vision in diesem Seminar dient der Initiation in die Visionskraft. Du kannst später einzelne Teile des Seminars bzw. einzelne MP3-Downloads für unterschiedliche Möglichkeiten des Wachstums und der Entfaltung im Alltag gezielt einsetzen. Dazu gibt es nähere Informationen während des Seminars. Dieses Seminar verändert Deine genetische Struktur.  

 

Inhalte:

 

Eine Vision finden und den Weg öffnen.

 

Hinderliche Glaubenssätze, Blockaden, Karma, Emotionen auffinden und einen Weg der Transformation und Heilung öffnen.

 

Schamanische Zerstückelung und Neu-Zusammensetzung.

 

Auffinden von Fähigkeiten und Talenten, die dabei helfen (auch aus früheren Inkarnationen, Paralleldimensionen und höheren Bewusstseinsdimensionen). Einweihung in Multidimensionalität.

 

Glückliche Fügungen aktivieren.

 

Einweihung „Ich bin diese Vision“

 

Aufbau der Zukunft und diese mit dem Hier und Jetzt verbinden.

 

Mittwoch, 19.07.2017, Zeitschleife zum Selbstabruf „kristalline Verjüngung“: http://licht-der-seele.net/fernbehandlungen/kristalline-verj%C3%BCngung/

 

 

16.06.2017

Datum Neujahr und Energie folgt der Aufmerksamkeit

http://www.licht-der-seele.net

 

 

Während des Akasha-Seminars im Mai hatte ich für die TeilnehmerInnen die Anwendung der Landkarte zur Unterstützung des Lesens in der Akasha physisch gezeigt. Ich hatte als Beispiel 2 Themen eher allgemeiner Art gewählt. Die Informationen sind sicherlich für viele interessant. Gleichzeitig wünsche ich mir, dass es alle, die in den letzten Jahren die Akasha-Seminare besucht haben, anregt, die Landkarte mal wieder zu nutzen – für persönliche und allgemeine Themen. Und wie immer gilt: Ich beanspruche keine absolute Wahrheit mit den Informationen. Sie dienen der Inspiration und der Anregung alles auch einmal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Es war mir leider nicht bei allen live gechannelten Sätzen möglich, diese in ein für den Kopf „guten sprachlichen Ausdruck“ zu bringen.

 

Datum Neujahr

 

Fragestellung: Seitdem ich denken kann feiern wir den Beginn des neuen Jahres am 1. Januar. Für mich war dieses Datum mitten im Winter immer merkwürdig. Wo ist da die Energie des natürlichen Zyklus, dass etwas endet und etwas Neues beginnt? Früher wurde das neue Jahr im Frühling gefeiert. Das finde ich interessiert. Mich interessiert, was ist passiert, was macht das energetisch, was macht das für einen Sinn, also Informationen generell dazu. Was hat die Verlegung des Beginn des neuen Jahres auf das Datum 1. Januar mit den Menschen gemacht? Mit diesem Fokus bin ich dann über die Landkarte in die Akasha gegangen.

 

Akasha-Chronik:

Ich habe viele Bilder von Ritualen gesehen, wie früher das neue Jahr begrüßt worden ist. Alles fand im Frühling statt. Es wurde ausgesät, es wurden Wünsche dargebracht, wie das kommende Jahr sein sollte, es wurden alte Energien verabschiedet. Ich habe viele Menschen sich miteinander bewegen gesehen, sehr verbunden mit der Natur. Es wurden Götter und Göttinnen für verschiedene Energien angebetet, dass sie wohl gesonnen sind. Insgesamt eine starke Verbindung zum Wesen von Mutter Erde sowie eine freundliche Haltung zu allem.

 

Ich bin dann in der Zeit weiter nach vorne gegangen. Ich bekam Bilder, dass das Denken auf Erden mehr in den Vordergrund kam. Die Menschen sind nicht mehr so naturverbunden. Die Menschen, die die Naturverbundenheit noch leben, sind ein Stück abseits der Gesellschaft. Das ist die Zeit, wo das erste Mal das Datum des Beginns des neuen Jahres verschoben wurde. Egal, ob der Kaiser, der die Verschiebung des Datums vornahm, es bewusst so wollte oder ob dies eher unbewusst geschah, in dem Moment wurde den Menschen ein Stück Macht genommen und die Verbindung zur Macht. Es unterbrach die Verbindung zwischen den Menschen zur Erde und zwischen den Menschen zu der Bewegung im Universum und zur Verbindung mit anderen Planeten. In dem Moment, als das Datum verändert worden ist – egal ob es eine bewusste oder unbewusste Absicht war -, ist in dem Moment außerdem ein Stück Kraft oder Kern (wie immer Du es bezeichnest) in den Menschen verschoben worden im Körper, so dass sie nicht mehr den Zugang zu der vorher geschilderten Verbindung hatten. Dadurch sind die Menschen ein Stück manipulierbarer geworden, vor allen Dingen kontrollierbarer und die Ausrichtung ging mehr nach Außen, es kam zu immer mehr schuldgeprägten Situationen und es konnte eine neue Erfahrung auf Erden in die Wege geleitet werden. Es ist aber auch ein Stück Abkehr von Mutter Erde, vor allen Dingen Abkehr von der Energie der Fruchtbarkeit. Das heißt nicht nur säen und ernten von Früchten, sondern auch Deine eigene Fruchtbarkeit von Projekten, von Erfolg, von Entwicklung. Wir sind jetzt aber bereits wieder auf dem Weg der Rückverbindung.

(Dies verstehen jetzt nur die bisherigen TeilnehmerInnen der Akasha-Seminare: Die „was wäre wenn-Technik“ darf ich nicht machen, weil die Erfahrung wichtig für die Menschen war und  ist.)

 

Planetares/universelles Wissen:

Hier meldete sich ein Geist, der über allem schwebt:

Die Erde hat sich dann auch von der alten Ordnung im Universum entfernt. Sie wurde zeitweise unsichtbar, weil die Frequenz so dicht wurde, dass sie für andere Planeten unsichtbar wurde. Sichtbar wurde sie für niedrig schwingende Planeten, die können die hohen Frequenzen nicht sehen. Damit begann eine neue Entwicklung auf Erden, initiiert von vielen Menschen, die neugierig waren. Aber auch von Menschen, die sagten „ich will mein eigener Schöpfer sein“, obwohl sie es immer sind. Das heißt eine bewusste Erfahrung von Macht und die Abkehr von der Liebe, um dann zu erkennen, dass in der Liebe immer die eigene Macht gewesen ist und dass es keinen Schöpfer gibt, der Menschen und andere Wesen manipuliert und kontrolliert. So sieht man es, wenn man von tiefen unten aus dem Nebel nach oben schaut und nur den Nebel sieht. Und so ist diese Erfahrung gesegnet für die, die dann wieder auftauchen und sich erinnern. Denn die sind dann mit noch mehr von sich da bzw. sind sich dessen bewusst. Es hat neue Teile/Aspekte in den Menschen geboren. Ein neues, größeres Bewusstsein, was dann danach kommt. Und so veränderte und verändert es das ganze Universum.

 

Raum Begegnung:

Da hat sich ein Engel gemeldet:

Es geht um die Erkenntnis, dass letztendlich alles eine Illusion ist, eine Geschichte, die wir uns ausdenken. Und diese Geschichte ist lebendig geworden. Wir haben uns Zeit ausgedacht und Zeit wie bei einem Lineal in Abschnitte eingeteilt. Wenn wir da etwas in der Zeit verschieben, wie z.B. den Beginn eines neuen Jahres „möge es fruchtbar sein und gute Ernte bringen“ – und nicht nur physische Früchte, sondern auch im übertragenen Sinne, denn diesen Satz als Segnung zum Jahresbeginn hatten auch Studenten, die früher Geistesschulen besucht hatten, gefeiert (im Sinne von „möge ich Gutes säen, so dass ich eine gute Ernte habe“ in dem Fall in Bezug auf den Geist) -, fehlt diese Verbindung von säen und ernten, die physische und geistige.

 

Es wäre hilfreich, für sich selbst ein neues Datum zu finden und dann mit einem Ritual – wie auch immer das jede/jeder persönlich gestalten möchte – das neue Jahr beginnen. Das Datum sollte irgendwo im Frühling sein. Das Ritual kann auch nur aus ein paar Gedanken bestehen oder ein Gebet sein, ein kurzer Moment der Stille. Wenn Du das tust, dann entfernst Du Dich noch mehr  von der Wirkung der Verschiebung des Datums. Du kommst wieder mehr zu Dir. Es hat auch was Gutes für Dein Leben. Es bringt Dir mehr Fülle und vor allen Dingen Erfüllung. Und mit Fülle ist auch gemeint die Fülle an Vertrauen, die Fülle an Erkenntnissen. Welches Datum Du nimmst, das bleibt Dir überlassen. Es kann März sein, es kann April sein, es kann Mai sein. Diese drei Monate sind zur Zeit sehr gute Monate für ein Beginn für ein neues Jahr. Es kann sein, dass sich auf Erden nochmals das Wetter stark verändert, es kann zu einem Polsprung kommen – wobei es nicht klar ist, ob in diesem Leben oder später – und dann verschiebt sich der Zyklus. Aber bis dahin tut es Dir gut, wenn Du für Dich für den Beginn eines neuen Jahres ein anderes Datum wählst und den Moment bewusst beginnst.

 

(Dies verstehen jetzt nur die bisherigen TeilnehmerInnen der Akasha-Seminare: Es folgte der Allgemeine Raum mit der Absicht, dass 144 Informations-Einheiten zu dem Thema über das Kronenchakra einfließen.)

 

Energie folgt der Aufmerksamkeit

 

Vielen ist das bekannt. Vom Kopf her ist es verstanden worden. Wie aber bringe ich das in mein Fühlen, in meinen Alltag ein? Wie kann ich daraus handeln? Wie kann daraus eine Sichtweise werden? Ich möchte da noch mehr Schichten verstehen. Mit diesem Fokus bin ich mit der Landkarte in die Akasha gegangen.

 

Raum Begegnung:

Ein Engel (seine Stärke liegt im heilerischen Bereich):

Energie ist kein Ding, ist keine Sache, ist kein Wort, ist nicht zu fühlen, nicht zu riechen. Energie ist das, was entsteht aus Deiner Absicht. Und die Absicht ist was diesen Ursprung in Dir am nächsten ist. Es ist so etwas wie die Grundlage von allem. Wenn Du ein Haus nimmst, so ist die Absicht noch vor dem Aufzeichnen des Planes. Es ist die Absicht generell ein Haus zu bauen. Oftmals ist die Absicht bei Jemanden, der oder die ein Haus baut, bereits in früheren Leben entstanden. Es ist eine Verabredung aus einem anderen Leben. Was Absicht ist, ist schwer in Worte zu fassen. Ich kann es Euch nur als ein Gefühl senden. Energie ist etwas, was daraus entsteht. Aber Energie entsteht auch da, wo Deine Aufmerksamkeit ist. Wobei Energie etwas ist, das ist immer da. Du kannst es Dir vorstellen wie „Energie ist überall“. Was schwierig ist auf Erden, sie zu lenken. Wenn Ihr manifestiert und wollt Energie dazu haben – egal ob sie aus Euch kommt oder von mir oder anderen Engeln oder wen Ihr auch immer anruft – geht sie immer dahin, wo gerade Eure Aufmerksamkeit ist. Und oftmals ist es so, dass Eure Aufmerksamkeit nur kurz da ist, wo Ihr die Energie hin haben wollt. Ihr richtet sie auf „ich will glücklich sein“ und dann denkt ihr später, aber was ist, wenn ich nicht glücklich bin. Und was heißt Glück überhaupt? Ist das nicht etwas, was ich gar nicht verdient habe? Oder ihr lest dann etwas, dass Jemand einen Unfall hatte oder ihr lest von Krieg und Gewalt. Und schon ist Eure Aufmerksamkeit woanders. Ihr seid dann aufmerksam in Eurem Schatten, in Eurem „aber ich bin ja gar nicht göttlich“. Und dann denkt Ihr wieder „ich will glücklich sein“ und im nächsten Moment seid Ihr von dieser Aufmerksamkeit wieder weg. Und so fließt die Energie in das, womit Ihr Euch am meisten verbindet, womit ihr Euch die längste Zeit verbindet, da wo ihr Euch gerne aufhaltet. Mit gerne ist gemeint, womit Ihr die meiste Zeit Eure Aufmerksamkeit verbringt. Und Energie ist immer da. Sie fließt da hinein, wo Eure Aufmerksamkeit ist und verstärkt es. Das nennt man dann „sich verlieren auf Erden“.

 

Und so ist es oft, dass in einer Meditation die Aufmerksamkeit in dem Bereich ist wo es lichtvoll ist, wo du verbunden bist mit Deiner Kraft. Aber im Alltag wandern deine Gedanken und du hörst so viel vom Leid anderer und schon bist Du wieder in deinem Leiden. Und so verpufft die Energie aus der Meditation. Sie kann sich nicht halten, sie kann noch nicht einmal dort ankommen wo Du sie hingeschickt hast. Das ist der Grund, warum vieles aus der Sicht der Menschen nicht funktioniert. Aufmerksamkeit ist nicht kontrollierbar. Es ist etwas, was von Innen kommt. Du kannst anderen zuhören, dass sie leiden, dass sie sich Sorgen machen und trotzdem in dir fokussiert sein, in „eigentlich sind wir alle lichtvoll und glücklich“. Aber nicht auf einer oberflächlichen Energie, sondern aus einem tiefen Wunsch in dir, einem tiefen Wissen in dir. Und Wertschätzung, dass du und alle anderen auf Erden sich verirrt haben und dadurch einen neuen Bereich entdeckt haben und den erforschen. Wenn Du deine Sichtweisen ein Stück veränderst, dass du zwar gerade mittendrin bist und dass es mitunter anstrengend ist und dass du dich vielleicht auch im Moment verlierst, dass du aber trotzdem weißt, wer Du bist und weißt, du hast einen Weg hinein gefunden, dann findest du auch einen Weg hinaus. Und schwupps geht die Energie in einen Bereich, wo dir der Weg hinaus gezeigt wird aus Angst, aus Sorgen. Mitunter wirst du Informationen durch andere Menschen hören oder in Büchern lesen. Du wirst Träume haben.

 

Und so schau, wo ist deine Aufmerksamkeit. Und wie oft ist sie gestreut. Und genau darum geht es. Wenn Deine Aufmerksamkeit gestreut ist, ein Teil in der Meditation, ein Teil in deinem Wissen, in deinem Glauben und in deiner Kraft und ein ander Teil ist bei „ja, aber so ist es auf Erden, mmh ich weiß nicht so recht“, dann ist hier in der Aufmerksamkeit wo Du die Energie hinlenken möchtest nur ein ganz kleiner Teil von dir. Und es sind auch so viele Teile von dir in deiner Zukunft, in parallelen Ebenen, in anderen Dimensionen. Aber du weißt nicht wirklich darum. Du bist so wie ich ausgedehnt in allen Unviersen, in allen Dimensionen. Und das ist die Kraft, die Berge versetzt, die Planeten und Universen erschafft. Aber sie kommt aus einer ganz anderen Art der Aufmerksamkeit. Und so geh den Weg, dich immer mehr kennenzulernen. Geh den Weg, immer mehr zu verstehen. Geh den Weg, dich einzusammeln, dich auszudehnen und dich an dir zu erfreuen. Und dann rufst du automatisch Energie und sie fließt durch dich und durch dich fließt sie in dein Leben. Und nicht nur für dich, sondern für alle Menschen.

 

So manches Mal werde ich gerufen, in heilerischen Begegnungen auf Erden Energie zu senden. Und wenn eine Heilerin oder ein Heiler sehr konzentriert ist den Kanal zu halten und sehr konzentriert in der Absicht „möge Heilung geschehen“, egal wie sie aussieht und sich mit allen Sinnen konzentriert, dann fließt kraftvolle Energie durch diesen Kanal. Dann kann ich Energie senden, denn da ist Aufmerksamkeit.

 

Planetares/universelles Wissen:

Ein Wesen von einem anderen Planeten, das auf Erden nie inkarniert gewesen ist.

Es findet die Erde sehr interessant und es studiert das Menschsein. Dort gibt es so eine Art Universität, wo wirklich der menschliche Körper studiert wird, das Gehirn, wie alles aufgebaut ist, auch das Karma was es mit uns macht und wie daraus eine Inkarnation entsteht. Ich nehme ganz viel Liebe wahr, auch ganz viel Achtung. Mir wird ganz viel Respekt geschickt für die Menschen und die Tiere auf Erden. So wie sie uns aus deren Ebene wahrnehmen, müssen wir in der Blindheit und in der Dunkelheit unser Licht auf magische Weise selbst kreieren. Und mit „magischer Weise“ ist in dem Moment auch gemeint an sich glauben, Gewissheit und ein tiefes Vertrauen zu haben. Aus ihrer Sicht ist das Magie. Denn von Außen kommen immer wieder Energien, die versuchen die Aufmerksamkeit von uns zu zerstören, zu vernebeln, zu verdunkeln. Und daher ist es nicht so leicht, in die Aufmerksamkeit zu halten.

 

Und das Wesen meint, Menschen machen sich sehr viele Sorgen. Sie sorgen sich, ob sie gut genug sind. Sie sorgen sich, ob sie in diesem Leben geistig eine große Entwicklung schaffen. Sie sorgen sich, ob sie richtig denken. Sie sorgen sich um ihre Nahrung. Sie sorgen sich, was ist morgen. Sie sorgen sich, was habe ich nur gestern zu dem und dem gesagt. Sie sorgen sich ganz viel. Und dieses sich sorgen führt dazu, dass die Aufmerksamkeit aus dem Inneren weggeht. Sie ist dann mehr bei dem „was ist nicht richtig an mir“ und sie ist mehr in dem „worum muss ich mich nach Außen kümmern“. Es kommt nicht aus der Kraft von Innen. Einerseits ist es auf Erden so gewollt. Andererseits ist es gerade hier für alle (mit hier für alle sind die Teilnehmerinnen des Seminars gemeint gewesen, aber grundsätzlich sind natürlich alle gemeint, die einen spirituellen Weg gehen) der Weg, sich davon zu verabschieden. „Sorgen“ heißt immer „da ist etwas nicht da“. Wenn eine Energie von „sorgen“ ist, dann kannst Du auch nicht das magische Licht erschaffen – wie es vorher geschildert wurde. Denn „sorgen“ ist so eine Energie, die immer mehr vernebelt. Was hilft ist: Alles ist da. Alles steht zur Verfügung. Für Jeden und jeder Zeit.

 

Und natürlich haben du, und alle anderen auf Erden, die Macht und die Kraft und das Wissen durch die Dimensionen zu greifen und aus dem Nichts etwas zu manifestieren. Die Magie, die dazu gehört, ist ein unerschütterlicher Glaube, eine Aufmerksamkeit die du darauf hältst. Und dieses aus dem Nichts etwas zu manifestieren, dabei geht es weniger um Formen, es geht darum Gelegenheiten, Möglichkeiten zu aktivieren. Das ist eine Verschiebung. Wenn du dich dahin verschiebst und dich um deine kreative Energie kümmerst – das heißt, schau was für Dich stimmig ist, ob es Tanzen ist, ob es Musik oder Malen ist, ob es Meditation ist – finde deins, um diese Kreativität in Dir wieder stärker zu aktivieren, dann verbindest du dich mit Freude, Freude an dieser kreativen Energie. Dann kommst Du genau da hinein, wie Du Möglichkeiten erschaffst, Gelegenheiten. Und das ist wahre Magie. Und wenn da die Aufmerksamkeit ist, folgt die Energie ihr und erschafft.

 

Akasha-Chronik:

Ich habe ganz viele Bilder empfangen. Ich bleibe hängen bei dem Entstehen der Religionen, und zwar nicht Christentum. Ich bin in der späten Zeit von Ägypten gelandet. Da gab es auch eine Religion bzw. mehrere. Zum Teil haben sie auch dazu geführt, die Aufmerksamkeit der Menschen abzulenken. Sie wurde hingelenkt auf ein Wesen im Außen, das alle glücklich macht. Aber dem muss man gefallen und es hat seine Regeln, wann ihm Jemand gefällt. Und wenn du dagegen verstößt, dann geht es dir schlecht. Es ist sehr einfach gefasst. Aber so sind die meisten Religionen aufgebaut. Ist das Gott? Ist es das, das was du darunter verstehst? Und die Aufmerksamkeit ging mit dieser Energie auf Erden – aus der dann später auch noch andere Religionen entstanden sind – weg von deinem Glauben und Wissen, weg von deinen Fähigkeiten, weg von deiner Liebe hin zu einem Wesen nach Außen. Und es folgten viele Wesen. Was betest du an? Wo ist da deine Aufmerksamkeit? Alles ist lebendig, auch Angst, auch Ohnmacht, genauso wie Macht. Alles hat ein Wesen. Entstanden aus jedem einzelnen Menschen. Und es hat auf Erden eine Eigendynamik bekommen. Und der Weg hinaus: Bündele deine Aufmerksamkeit. Sei dir bewusst. Sammle dich. Und sei größer als all das was dich einengt und was dir Angst macht. Dann setzt du ganz viel Energie frei für eine glückliche Zukunft, die bereits da ist.

 

(Dies verstehen jetzt nur die bisherigen TeilnehmerInnen der Akasha-Seminare: Es folgte der Allgemeine Raum mit der Absicht, dass 144 Informations-Einheiten zu dem Thema über das Kronenchakra einfließen, und zwar mehr angepasst auf Dich persönlich.)

 

Alles Liebe

Blandina

 

Copyright: Blandina Gellrich

Der Text darf gerne vervielfältigt und verbreitet werden, sofern der Inhalt nicht bearbeitet oder verändert wird und ein Quellverweis mit Namen und Link zur Webseite – Blandina Gellrich www.licht-der-seele.net - vorhanden ist.

 

Neu: MP3-Fernkurs schamanisch Reisen lernen. 10 % Einführungsrabatt bis zum 31.08.2017. Der erste MP3 ist kostenlos zum Anhören und Downloaden hier.

Geschenk:

Erhalte eine monatliche kostenlose Fernbehandlung mit dem Erhalt des  Newsletters. (Was und wie steht in jedem Newsletter.) Schicke eine Mail an kontakt@licht-der-seele.net mit Betreff "Eintragung Newsletter" oder nutze das Kontaktformular.

Kontakt

Licht der Seele

Blandina Gellrich

 

kontakt@licht-der-seele.net

Tel. 040 - 5113828

Fax: 03212 - 1170044

 

Nutzen Sie auch gerne unser Kontaktformular.

 

Aktuelles

Seminare Juli 2017

15./16.07.2017, jeweils 11 Uhr - ca. 16/17 Uhr

"Visionskraft - eine Initiation" (Fernteilnahme möglich)

Fernbehandlungen Juli2017

Anmeldeschluss 1 Tag vor dem jeweiligen Termin formlos per Mail oder Telefon.

Mittwoch, 05.07.2017, 21 Uhr Fernbehandlung "energetische Verjüngung"

Mittwoch, 19.07.2017, Zeitschleife zum Selbstabruf "kristalline Verjüngung"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Licht der Seele
413914 - 71427393 - 212309909